Datenschutzerklärung


Der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten ist uns sehr wichtig. Damit sämtliche Datenverarbeitungsvorgänge auf unserer Webseite und in unseren Angeboten für Sie als Besucher und Nutzer (nachfolgend „Nutzer“ genannt) unserer Webseite transparent und nachvollziehbar sind, klären wir Sie in dieser Datenschutzerklärung über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf unserer Webseite auf.
Sie können sich die Datenschutzerklärung speichern oder ausdrucken, indem Sie entweder in Ihrem Browser die Befehle „drucken“ oder „Seite speichern unter“ wählen.

Aktualität und Änderung dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung ist aktuell gültig und hat den Stand Mai 2018. Durch die Weiterentwicklung unserer Webseite und Angebote oder aufgrund geänderter gesetzlicher beziehungsweise behördlicher Vorgaben kann es notwendig werden, diese Datenschutzerklärung zu ändern. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann jederzeit auf unserer Webseite unter
https://www.foerderverein-stjakobushospiz.de/footer/datenschutzhinweis/
von Ihnen abgerufen und ausgedruckt werden.

Erläuterung der Begriffe

Nachfolgend erläutern wir die Begriffe gemäß Art. 4 EU-Datenschutz-Grundverordnung (nachfolgend “DSGVO” genannt), die in der Datenschutzerklärung genannt werden:

  • „Personenbezogene Daten“ (nachfolgend „Daten“ genannt) sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“ oder „Betroffener“) beziehen; eine Person ist identifizierbar, wenn sie direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu bestimmten Kennungen oder Merkmalen identifiziert werden kann. Personenbezogene Daten sind daher z. B. Namen, Anschriften, E-Mail-Adresse, Berufsbezeichnung, Geburtsdatum, Telefonnummer, Nutzerverhalten, IP-Adresse, Standortdaten, genetische Daten, Gesundheitsdaten etc.
  • „Verarbeitung“ ist jeder Vorgang in Bezug auf personenbezogene Daten, z. B. das Erheben, Erfassen, Organisieren, Ordnen, Speichern, Anpassen, Verändern, Auslesen, Abfragen, Verwenden, Offenlegen, Übermitteln, Verbreiten, Bereitstellen, Abgleichen, Verknüpfen, Einschränken, Löschen oder Vernichten von personenbezogenen Daten.
  • „Einschränkung der Verarbeitung“ ist die Markierung gespeicherter personenbezogener Daten mit dem Ziel, ihre künftige Verarbeitung einzuschränken.
  • „Pseudonymisierung“ heißt, dass personenbezogene Daten in einer Weise verarbeitet werden, dass sie ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einem spezifischen Betroffenen zugeordnet werden können. Hierzu muss gewährleistet sein, dass die zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt und die personenbezogenen Daten nicht einem Betroffenen zugewiesen werden.
  • „Verantwortlicher“ ist eine natürliche Person, Unternehmen, Verein, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet.
  • „Auftragsverarbeiter“ ist eine natürliche Person, Unternehmen, Verein, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.
  • „Empfänger“ ist eine natürliche Person, Unternehmen, Verein, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, dem personenbezogene Daten offengelegt werden, unabhängig davon, ob es sich bei ihm um einen Dritten handelt oder nicht.  
  • „Dritter“ ist eine natürliche Person, Unternehmen, Verein, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, außer dem Betroffenen, dem Verantwortlichen, dem Auftragsverarbeiter und den Personen, die unter der unmittelbaren Verantwortung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters befugt sind, die personenbezogenen Daten zu verarbeiten.
  • „Einwilligung“ der betroffenen Person ist jede freiwillige, in informierter Weise und unmissverständlich abgegebene Erklärung oder sonstige eindeutige bestätigende Handlung, mit der der Betroffene zu verstehen gibt, dass er im konkreten Fall mit der Verarbeitung der ihn betreffenden personenbezogenen Daten einverstanden ist.

Allgemeine Angaben

Verantwortlicher
Verantwortlicher für die Verarbeitung personenbezogener Daten auf dieser Webseite ist:

Förderverein St. Jakobus Hospiz e.V.
Eisenbahnstraße 18
66117 Saarbrücken
Telefon: +49 681 92700 - 0
Telefax: +49 681 92700 - 13
E-Mail: info(at)foerderverein-stjakobushospiz.de
Geschäftsführer/Vorstand: Rita Waschbüsch
Vereinsregister: Amtsgericht Saarbrücken, Nr. VR: 4174

Datenschutzanfragen
Sämtliche Anfragen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder die Ausübung Ihrer im Folgenden genannten Rechte richten Sie bitte per E-Mail, Fax oder Post an folgende Adresse:

netvocat GmbH
Großherzog-Friedrich-Straße 40
66111 Saarbrücken
Tel.: +49 (0) 681 938772 77
Fax: +49 (0) 681 938772 78
E-Mail: info(at)netvocat.de

Datenschutzbeauftragter
Die Kontaktdaten unseres Datenschutzbeauftragten sind:

Erik Wagner
Geschäftsführer
netvocat GmbH
Großherzog-Friedrich-Straße 40
66111 Saarbrücken
Tel.: +49 (0) 681 938772 77
Fax: +49 (0) 681 938772 78
E-Mail: info(at)netvocat.de

Allgemeine Hinweise zur Verarbeitung personenbezogener Daten

Arten der verarbeiteten Daten
Wir erheben und verarbeiten auf unserer Webseite Bestandsdaten (z. B. Namen, Adressen), Kontaktdaten (z. B. E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Faxnummern, postalische Anschrift), Nutzungsdaten (z. B. besuchte Webseiten, angeklickte Links, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten, Zugriffsorte) und Meta- und Kommunikationsdaten (z. B. Geräte-Informationen, Browser-Informationen, IP-Adressen).

Kategorien betroffener Personen
Die von der Verarbeitung personenbezogener Daten Betroffenen sind alle Besucher und Nutzer unserer Webseite.

Zweck der Verarbeitung
Wir erheben und verarbeiten die personenbezogenen Daten der Nutzer unserer Webseite, um mit Ihnen zu kommunizieren und sie zu informieren (z. B. Kontakt- und sonstige Anfragen, Newsletter), um Statistiken, Reichweitenmessung und Analysen durchzuführen (z. B. mit Marketing- und Analysetools), damit wir Inhalte und Funktionen besser gestalten und optimieren können, um die Webseite technisch zu verwalten, zu optimieren und Sicherheitslücken zu schließen.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten nur, wenn wir aufgrund einer Rechtsgrundlage hierzu berechtigt sind. Im Folgenden werden wir diese Rechtsgrundlagen einzeln benennen. Ansonsten sind wir immer dann berechtigt personenbezogene Daten zu verarbeiten, wenn der Betroffene eingewilligt hat (s. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO), wenn wir verpflichtet sind, vertragliche oder vorvertragliche Pflichten zu erfüllen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), wenn wir rechtliche Verpflichtungen erfüllen müssen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO), wenn wir lebenswichtige Interessen eines Betroffenen oder einer anderen natürlichen Person erfüllen müssen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO) oder wenn wir unsere berechtigten Interessen wahren (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO).

Empfänger von personenbezogenen Daten
Wir übermitteln personenbezogene Daten teilweise an Auftragsverarbeiter oder andere Dritte (z. B. Zahlungsdienstleister, Hostingagenturen, Newsletterdienste, Versandunternehmen etc.), mit denen wir zusammen arbeiten. Hierzu sind wir berechtigt, wenn der Betroffene hierin eingewilligt hat (s. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO), wenn wir damit vertragliche oder vorvertragliche Pflichten erfüllen (s. Art. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), wenn wir damit eine rechtliche Verpflichtung erfüllen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO), wenn wir lebenswichtige Interessen eines Betroffenen oder einer anderen natürlichen Person erfüllen müssen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO) oder wenn wir unsere berechtigten Interessen wahren (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Mit Auftragsverarbeitern schließen wir eine sog. Auftragsverarbeitungsvereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO, wonach sich diese ebenfalls zur Einhaltung des Datenschutzes verpflichten.

Hosting

Diese Webseite wird auf den Servern der one4vision GmbH, Residenz am Schlossgarten, Talstraße 34 – 42, 66119 Saarbrücken gehostet. Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieser Webseite einsetzen. Rechtsgrundlage für die Nutzung der Hostingdienstleistungen ist die Wahrung unserer berechtigten Interessen an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen und sicheren Betrieb unserer Webseite (s. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO). Des Weiteren beruht die Zusammenarbeit mit dem Hostingdienstleister auf dem Abschluss einer Auftragsverarbeitungsvereinbarung gemäß Art. 28 DSGVO.
 
Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter, Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von sämtlichen Nutzern dieser Webseite auf Grundlage.
Die Daten werden so lange gespeichert, wie es einen Zweck hierfür gibt. Danach werden die Daten gelöscht, es sei denn, dass gesetzliche Aufbewahrungspflichten dem entgegen stehen.

Verarbeitung von personenbezogenen Daten in Drittländern

Sofern Daten von uns in ein Drittland übermittelt werden, weil wir dort z. B. Dienstleister beauftragen, sind wir hierzu berechtigt, wenn der Betroffene hierin eingewilligt hat (s. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO), wenn wir damit vertragliche oder vorvertragliche Pflichten erfüllen (s. Art. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO), wenn wir damit eine rechtliche Verpflichtung erfüllen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO), wenn wir lebenswichtige Interessen eines Betroffenen oder einer anderen natürlichen Person erfüllen müssen (s. Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO) oder wenn wir unsere berechtigten Interessen wahren (s. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO). Als Drittland gilt jedes Land außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR). Bei der Übermittlung von Daten in Drittländer achten wir auf die Einhaltung der Art. 44 ff. DSGVO, auf bestehende Garantien oder Feststellungen der EU über ein angemessenes  Datenschutzniveau im Drittland, sowie auf den Abschluss ggfs. erforderlicher Vereinbarungen, z. B. Standardvertragsklauseln.

Kontaktaufnahme

Bei Ihrer Kontaktaufnahme mit uns per E-Mail, Fax, Telefon oder Post werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (z. B. E-Mail-Adresse, Name, Telefonnummer, Faxnummer, Adresse) von uns verarbeitet, um Ihre Anfragen zu beantworten. Hierzu sind wir gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO berechtigt. Die Daten der Nutzer können zudem in einem Customer-Relationship-Management System ("CRM System") oder in vergleichbaren Datenbanken gespeichert werden.

Wir löschen sämtliche Daten, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist, oder schränken die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird spätestens alle zwei Jahre überprüft.

Löschung/Sperrung Ihrer personenbezogenen Daten

Wir speichern Ihre personenbezogenen Daten nur so lange, wie dies zur Erreichung der hier genannten Zwecke erforderlich ist. Darüber hinaus speichern wir Ihre Daten nur, wenn gesetzliche Aufbewahrungspflichten dies erfordern (z. B. 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 HGB und 10 Jahre gemäß § 147 Abs. 1 AO für Handels- und Geschäftsbriefe, Rechnungen, Angebote etc.). Nach Fortfall des jeweiligen Zweckes bzw. Ablauf dieser Fristen werden die Daten entsprechend den gesetzlichen Vorschriften gesperrt oder gelöscht gemäß Art. 17, 18 DSGVO.

Verschlüsselte Übertragung Ihrer Daten

Sämtliche personenbezogenen Daten, die Sie auf unserer Webseite eintragen und an uns senden, werden auf unserer Webseite nach dem Stand der Technik verschlüsselt übertragen.
Des Weiteren sichern wir unsere Webseite und dazugehörende EDV-Systeme durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Ihrer personenbezogenen Daten durch unbefugte Personen ab.

Erhebung von Zugriffsdaten und Webserver-Logfiles

Wir erheben auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an der Analyse, Optimierung und dem wirtschaftlichen Betrieb unserer Webseite gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO über jeden Zugriff auf unsere Webseite (sog. Webserver-Logfiles) die nachfolgenden Daten:

  • IP-Adresse des Nutzers
  • Name der abgerufenen Webseite
  • Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs
  • übertragene Datenmenge (Body Bytes Sent)
  • Meldung über erfolgreichen Abruf
  • Browsertyp nebst Version
  • Htaccess Benutzer
  • Domainnamen des anfragenden Internet Service Providers
  • Aufgerufene URL/Unterseite
  • Protokoll (z. B. http 2.0)
  • Status
  • Referrer URL (zuvor besuchte Webseite)
  • User Agent
  • Betriebssystem des Nutzers

Die Daten werden für statistische Auswertungen zum Zweck des Betriebs, der Sicherheit und der Optimierung der Webseite verwendet. Die Daten werden aus Sicherheitsgründen (z. B. für die Aufklärung von Betrugs-/Missbrauchsfällen) im Rahmen gesetzlicher Vorschriften vorgehalten. Ist eine längere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich, werden die Daten erst nach der endgültigen Klärung der Angelegenheit gelöscht.

Ihre Rechte als Betroffener

Sie haben das Recht, jederzeit unentgeltlich Auskunft und eine Kopie über Ihre bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu erhalten (s. Art. 15 DSGVO).

Sie haben das Recht auf Berichtigung oder Vervollständigung Ihrer ggfs. unrichtig gespeicherten Daten (s. Art. 16 DSGVO).

Sie haben auch das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten (s. Art. 18 DSGVO) und das Recht auf Löschung Ihrer Daten (s. Art. 17 DSGVO). Eine Löschung Ihrer Daten ist nicht möglich, soweit wir verpflichtet sind, die Daten zur Vertragsabwicklung oder aufgrund sonstiger gesetzlicher Aufbewahrungspflichten weiterhin zu speichern. Statt der Löschung nehmen wir eine Sperrung Ihrer Daten vor.

Sie haben zudem das Recht, Ihre bei uns gespeicherten Daten herauszuverlangen und an ein anderes Unternehmen zu übertragen bzw. von uns übertragen zu lassen (s. Art. 20 DSGVO).

Sie haben des Weiteren das Recht, der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten zu widersprechen (s. Art. 21 DSGVO).

Ferner haben Sie das Recht, erteilte Einwilligungen für die Zukunft zu widerrufen (s. Art. 7 Abs. 3 DSGVO).

Für die Ausübung der vorgenannten Rechte wenden Sie sich bitte an unseren o. g. Datenschutzbeauftragten.

Darüber hinaus können Sie eine Beschwerde an die zuständige Datenschutz-Aufsichtsbehörde richten (s.  Art. 77 DSGVO).

Cookies

Des Weiteren werden bei der Nutzung unserer Webseite Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die es ermöglichen, auf dem Zugriffsgerät der Nutzer (PC, Smartphone) spezifische, auf das Gerät bezogene Informationen zu speichern. Sie dienen der Benutzerfreundlichkeit von Webseiten (z. B. Speicherung von Login Daten), der Erfassung statistischer Daten der Webseitennutzung und zur Analyse zwecks Verbesserung der Webseite. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.
Sie können die Speicherung von sämtlichen oder nur bestimmten Cookies verhindern, indem Sie Ihren Browser in den Sicherheitseinstellungen entsprechend einstellen. Bereits gespeicherte Cookies können im Browser gelöscht werden. In diesen Fällen kann jedoch die Nutzung der Webseite eventuell eingeschränkt sein.

Diese Webseite nutzt folgende Arten von Cookies:

  • Transiente (temporäre) Cookies
  • Persistente (permanente) Cookies

Transiente Cookies werden automatisiert gelöscht, wenn Sie den Browser schließen oder sich ausloggen. Dazu zählen insbesondere die Session-Cookies. Diese speichern eine so genannte Session-ID, mit welcher sich verschiedene Anfragen Ihres Browsers der gemeinsamen Sitzung zuordnen lassen. Dadurch kann Ihr Rechner wiedererkannt werden, wenn Sie auf unsere Webseite zurückkehren.
Persistente Cookies werden automatisiert nach einer vorgegebenen Dauer gelöscht, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Sie können die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit löschen.
Beide Arten von Cookies können von uns (dann „First-Party-Cookies“) oder von Drittanbietern stammen („Third-Party-Cookies“).

Genereller Widerspruch gegen Cookies zu Marketingzwecken
Sie können generell dem Einsatz von Cookies, die der Reichweitenmessung und Werbezwecken dienen, ferner über die Deaktivierungsseite der Netzwerkwerbeinitiative (http://optout.networkadvertising.org/) und zusätzlich die US-amerikanische Webseite (http://www.aboutads.info/choices) oder die europäische Webseite (http://www.youronlinechoices.com/uk/your-ad-choices/) widersprechen.
Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies verhindert werden, indem Sie dies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers einstellen. Allerdings können dann eventuell nicht alle Funktionen dieser Webseite genutzt werden.
Diese Möglichkeiten gelten für alle nachfolgend genannten Cookies bzw. Analysetools, die wir für Marketingzwecke auf dieser Webseite einsetzen.


Trackingtools

Matomo (ehemals Piwik)

(1)  Diese Website nutzt den Webanalysedienst Matomo, um die Nutzung unserer Website analysieren und regelmäßig verbessern zu können. Über die gewonnenen Statistiken können wir unser Angebot verbessern und für Sie als Nutzer interessanter ausgestalten. Rechtsgrundlage für die Nutzung von Matomo ist § 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.
(2)  Für diese Auswertung werden Cookies (näheres dazu s.o.) auf Ihrem Computer gespeichert. Die so erhobenen Informationen speichert der Verantwortliche ausschließlich auf seinem Server in Deutschland. Die Auswertung können Sie einstellen durch Löschung vorhandener Cookies und die Verhinderung der Speicherung von Cookies. Wenn Sie die Speicherung der Cookies verhindern, weisen wir darauf hin, dass Sie gegebenenfalls diese Website nicht vollumfänglich nutzen können. Die Verhinderung der Speicherung von Cookies ist durch die Einstellung in ihrem Browser möglich. Die Verhinderung des Einsatzes von Matomo  ist möglich, indem Sie den folgenden Haken entfernen und so das Opt-out-Plug-in aktivieren:

(3)  Diese Website verwendet Piwik mit der Erweiterung „AnonymizeIP“. Dadurch werden IP-Adressen gekürzt weiterverarbeitet, eine direkte Personenbeziehbarkeit kann damit ausgeschlossen werden. Die mittels Piwik von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen von uns erhobenen Daten zusammengeführt.
(4)  Das Programm Matomo ist ein Open-Source-Projekt. Informationen zum Datenschutz von Matomo erhalten Sie unter: https://matomo.org/privacy-policy/ .

Weitere Angebote auf unserer Webseite

Stellenangebote/Jobs
Auf unserer Webseite werden Stellenangebote/Jobs veröffentlicht, auf die Sie sich postalisch bewerben können. Für die sichere Übertragung der Bewerbungen mit personenbezogenen Daten auf diesen Kommunikationswegen sind die Bewerber verantwortlich.

Um die Bewerbungen bearbeiten zu können, benötigen wir Mindestangaben an Daten, die sich aus der Stellenausschreibung ergeben. Dies sind z. B. Daten wie Namen, Adressdaten und die zur Bewerbung gehörenden Unterlagen, wie Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse. Weitere Daten können freiwillig übermittelt werden.

Wir verarbeiten die von den Bewerbern übermittelten Daten nur für die Zwecke des Bewerbungsverfahrens. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung dieser Daten ist die Erfüllung unserer vorvertraglichen Verpflichtungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu. Eine zusätzliche Rechtsgrundlage kann sich aus Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO ergeben, sofern die Datenverarbeitung z. B. im Rahmen von rechtlichen Verfahren für uns erforderlich wird.

Wir verarbeiten sämtliche Daten, die uns die Bewerber übermitteln, z. B. Name, Anschrift, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, spezifische Daten der Bewerbung. Durch die Übermittlung erklären sich die Bewerber nach Maßgabe dieser Datenschutzerklärung mit der Datenverarbeitung einverstanden.

Sofern Bewerber freiwillig besondere Kategorien personenbezogener Daten gemäß Art. 9 Abs. 1 DSGVO übermitteln, verarbeiten wir diese nach Maßgabe des Art. 9 Abs. 2 lit. b DSGVO. Sofern wir diese besonderen Kategorien von Daten anfordern, erfolgt die Datenverarbeitung nach Maßgabe des Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO.

Im Falle einer erfolgreichen Bewerbung werden die Bewerberdaten von uns zur Begründung eines Beschäftigsungsverhältnisses nach Maßgabe des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO i. V. m. § 26 BDSG-neu weiterverarbeitet.

Ansonsten werde die Daten der Bewerber von uns nur für den Zeitraum des Bewerbungsverfahrens und längstens nach den allgemein anerkannten und gesetzlichen Aufbewahrungsfristen gespeichert. Danach oder im Falle der Zurücknahme einer Bewerbung werden die Daten gelöscht. Die Löschung erfolgt spätestens nach sechs Monaten nach der Besetzung der Stelle, um ggfs. auf Ansprüche von Bewerbern nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz reagieren zu können. Weitere Daten können ggfs. zur Erfüllung anderweitiger gesetzlicher Pflichten auch länger gespeichert werden.

Sofern ein Bewerber einwilligt, nehmen wir seine Bewerberdaten in unseren Bewerberpool auf, um ihn bei künftigen Stellenausschreibungen kontaktieren zu können. Rechtsgrundlage für eine solche Datenverarbeitung ist die freiwillige informierte Einwilligung des Bewerbers gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO.
Die Bewerber werden darüber belehrt, dass ihre Einwilligung in die Aufnahme in den Bewerberpool freiwillig ist und keinen Einfluss auf das aktuelle Bewerbungsverfahren hat. Sie können ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen und der Datenverarbeitung im Bewerberpool für die Zukunft widersprechen gemäß Art. 21 DSGVO. Diese Erklärungen können an die o. g. Adresse für Datenschutzanfragen/an unseren Datenschutzbeauftragten gesendet werden.
Die Bewerberdaten im Bewerberpool werden nach maximal zwei Jahren gelöscht, es sei denn, dass gesetzliche Vorschriften eine längere Aufbewahrung erfordern.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter

Wir setzen innerhalb unserer Webseite auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d. h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unserer Webseite gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z. B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als "Web Beacons" bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die "Pixel-Tags" können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Spende mittels Ueberweisung

Auf unserer Internetseite wird unser Spendenkonto angegeben, auf das Sie einen Betrag Ihrer Wahl als Spende überweisen können. Dabei erheben wir zur Zahlungsabwicklung personenbezogene Daten (Anrede, Name, Kontonummer, Bankleitzahl, Kreditinstitut) auf grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.b DSGVO (Vertragserfüllung). Aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten insbesondere im Rahmen des Steuerrechts werden personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung gesetzlicher Verpflichtung) gespeichert.
Der Förderverein St. Jakobus Hospiz e.V. ist vom Finanzamt Saarbrücken als gemeinnützig anerkannt und kann steuerabzugsfähige Zuwendungsbescheinigungen erteilen. Auf Anfrage senden wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung unter Angabe Ihrer Adressdaten.

Spenden-Button

Auf unserer Internetseite besteht die Möglichkeit einer Online-Spende, um unser Hospiz finanziell zu unterstützen. Dabei werden die in der Eingabemaske eingetragenen personenbezogenen Daten verarbeitet (Anrede, Name, Anschrift, E-Mail Adresse, Zahlungsmethode, Kreditkarten- und Bankdaten).
Die Verarbeitung personenbezogener Daten beruht auf Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit.b DSGVO (Vertragserfüllung). Aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungspflichten insbesondere im Rahmen des Steuerrechts werden personenbezogene Daten nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO (Erfüllung gesetzlicher Verpflichtung) gespeichert.
Zwecke der Verarbeitung personenbezogener Daten sind die ordnungsgemäße Zahlungsabwicklung der Spende und die Ausgestaltung des Vertragsverhältnisses. Weiterhin können die Daten auf Anforderung des Betroffenen zur Ausstellung einer steuerlich absetzbaren Spendenbescheinigung verwendet werden.
Sobald der Zweck der Verarbeitung entfällt, also die Spende abgewickelt ist, und gesetzliche Aufbewahrungspflichten (bis zu 10 Jahre) abgelaufen sind, werden die personenbezogenen Daten gelöscht. Wird in der Eingabemaske ein Turnus für regelmäßige Spenden gewählt, beginnt der Fristablauf mit Abwicklung der letzten Spende.
Im Rahmen der Online-Spende werden personenbezogene Daten mit dem Absenden der ausgefüllten Eingabemaske an die GRÜN spendino, eine Tochtergesellschaft der GRÜN Software AG, übermittelt, die als Vertragspartnerin des St. Jakobus Hospizes mit der Spendenabwicklung betraut ist. Mit Setzen des Optionshäkchens wird die Einwilligung zur Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO freiwillig erteilt. Diese Einwilligung kann nach Art. 17 Abs. 1 lit. b DSGVO jederzeit widerrufen werden. Eine regelmäßige Spende ist nach Widerruf der Einwilligung nicht mehr möglich.
Entsprechend gilt dies auch für die Informationen über aktuelle Entwicklungen.

Die Datenschutzerklärung der GRÜN Software AG finden Sie unter folgendem Link: https://www.gruen.net/datenschutz/.

Mitgliedschaft im Förderverein

Auf unserer Webseite weisen wir auf die Möglichkeit einer Mitgliedschaft in unserem Förderverein hin. Mit einer E-Mail an uns können Sie hier weitere Unterlagen anfordern.
Bei der Verarbeitung Ihrer hier gemachten Daten gilt das zur Kontaktaufnahme oben gesagte entsprechend.